Verspannungen: Wenn jede Bewegung schmerzt

Verspannungen: Wenn jede Bewegung schmerzt

Muskelverspannungen sind die häufigste Ursache für Rückenschmerzen in der heutigen Zeit. Doch auch Schulterschmerzen, Nackenschmerzen oder Armschmerzen können auf muskuläre Verspannungen zurückzuführen sein.

Typisch für Verspannungen ist, dass der Schmerz eher als dumpfes Ziehen und weniger als stechender, heller Schmerz wahrgenommen wird. Vor allem, wenn man auf die verspannten Stellen drückt, verstärkt sich der Schmerz. Häufig ist die Beweglichkeit deutlich eingeschränkt und der Patient nimmt eine für ihn angenehme Schonhaltung ein.

Was passiert im Körper bei Verspannungen?

Verspannungen können im Grunde genommen als eine Art anhaltende Mikrokrämpfe beschrieben werden. Die Nerven, die dem Muskel im Normalfall das Signal zur Kontraktion geben, senden übermäßig viele Reize zum Zusammenziehen aus. Die Muskelspannung ist also kontinuierlich erhöht. In Folge dessen kann es zu einer Durchblutungsstörung des Muskelgewebes und gleichzeitig zu einem Sauerstoffmangel in der Muskulatur kommen.

Die Folge sind eben die bei Verspannungen typischen verhärteten und schmerzenden Muskeln, vor allem im Rückenbereich (Lendenwirbelsäule). Aber auch die Nackenverspannung und die Schulterverspannung sind keine Seltenheit.

Verspannungen – jeden kann es treffen

Niemand ist vor Verspannungen sicher. Den Möbelpacker kann es grundsätzlich ebenso treffen wie den Fliesenleger oder den Büromitarbeiter. Allerdings können monotone Belastungen und mangelnder körperlicher Ausgleich die Entstehung von Verspannungen durchaus begünstigen. Wer also 8 Stunden vor dem PC sitzt und am Abend erschöpft auf die Couch fällt, der muss durchaus mit Verspannungen rechnen.

Auch Stress und anhaltender Druck kann Verspannungen begünstigen. Die Seele hat also durchaus einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf unser Wohlbefinden bzw. auf die Entstehung von Muskelverspannungen.

Nicht zuletzt kann auch anhaltender Schmerz selbst, also der chronische Schmerz Muskelverspannungen begünstigen. Denn wer ständig Schmerzen hat, der kann im wahrsten Sinne des Wortes nicht mehr locker lassen.

Lesen Sie hier mehr über die Ursachen von Verspannungen.

Verspannungen lösen

Jeder kann selbst einiges dazu beitragen, um quälende Verspannungen zu lösen. Zu nennen sind hier zum Beispiel sanfte Bewegungsabläufe wie Schwimmen oder Wandern. Auch Wärme zum Beispiel in Form eines Vollbads oder mittels einer Wärmflasche auf der verspannten Stelle kann Linderung bringen. Massagen können helfen, die übermäßige Anspannung in der Muskulatur zu lösen und entsprechend Schulterschmerzen, Nackenschmerzen oder auch Rückenschmerzen zu lindern.

Nicht zuletzt stehen auch verschiedene Arzneimittel zur Verfügung, die bei Verspannungen eingesetzt werden können. Und dabei muss es nicht immer Chemie sein – mit Trauma-Beinwell und Chininsulfat stehen auch Naturstoffe für alle zur Verfügung, die auf sanfte und verträgliche Weise Verspannungen lösen möchten.

Lesen Sie hier mehr über die allgemeinen Behandlungsmöglichkeiten bei Verspannungen.

Mehr über den Einsatz von Trauma-Beinwell bei Verspannungen bzw. Chininsulfat bei Verspannungen lesen Sie hier.

zurück nach oben